Nennung des Urhebers bei Nutzung von Fotos zwingend anzugeben

Startseite / Blog / Nennung des Urhebers bei Nutzung von Fotos zwingend anzugeben

Das Amtsgericht München hat mit Urteil vom 24.06.15 (AZ. 142 C 11428/15) entschieden, dass die Nutzung von fremden Fotos, auch wenn Sie im eigenen Auftrag durch einen Fotografen hergestellt wurden, zwingend auch die Angabe des Urhebers erfordert. Selbst die Einräumung von ausschließlichen Nutzungsrechten ändere daran nichts, da das Recht des Fotografen aus § 13 UrhG gleichwohl besteht und nicht automatisch von einem Verzicht auszugehen ist. Insofern bedarf es demnach einer ausdrücklichen Regelung diesbezüglich. Fehlt diese ist der Urheber zu nennen. Der Nutzer kann daraufhin vom Fotografen abgemahnt werden.